Alte Dorfstraße 2, 16515 Oranienburg
Notruf

Großer Wasserpreis der WASSER ZEITUNG

April 05, 2022

In drei Kategorien – Kita/Schule, Vereine/Organisationen und Sonstige –
verleihen die 25 Herausgeber der WASSER ZEITUNG im Land Brandenburg 2022 den mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preis. Machen Sie mit!

Am 22. März weist der Weltwassertag in diesem Jahr unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz" erneut auf die Notwendigkeit hin, unserem Trinkwasser-Reservoire die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Durch den Klimawandel und seine Folgen gerät der natürliche Wasserkreislauf in zahlreichen Regionen Brandenburgs – insbesondere der Metropolenregion – zunehmend unter Stress.

„Viele Menschen jeden Alters sind sich mittlerweile darüber im Klaren, dass wir für unsere natürliche Ressource Wasser mehr Bewusstsein benötigen“, erläutert Matthias Kunde, Verbandsvorsteher des Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverbandes (NWA), den Anlass für den erstmals ausgeschriebenen „Großen Preis der WASSER ZEITUNG“, der vom Landeswasserverbandstag (LWT) Brandenburg präsentiert wird.

LWT-Geschäftsführer Turgut Pencereci begründet seine Unterstützung für die Initiative folgendermaßen: „Der Große Preis der WASSER ZEITUNG ist für mich ein deutliches und wunderbares Zeichen, dass sich Menschen sehr viele Gedanken ums Wasser machen. Sowohl unsere Interessenvereinigung als auch ich persönlich bewerten bürgerschaftliches Engagement außerordentlich hoch. Denn wir dürfen eines nicht vergessen: Alles, was Wasserver- und -entsorger sowie Gewässerunterhalter tun, das machen Sie ja für die Menschen. Und wenn diese etwas zurückspiegeln, ist das nur zu begrüßen.“

3 x 1000 Euro zu gewinnen

In drei Kategorien – Kita/Schule, Vereine/Organisationen und Sonstige – verleihen die 25 Herausgeber der WASSER ZEITUNG im Land Brandenburg 2022 den mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preis. Wenn Ihre Kita oder Schule eine Regentonne aufstellt, um die Pflanzen im Beet zu wässern, wenn Sie mit Ihrem Verein einen Graben mit heimischen Bäumen und Sträuchern beschatten, wenn Sie in Ihrem Unternehmen einen Wasserspender für Ihre Mitarbeitenden aufstellen - machen Sie mit! Wir wollen Initiativen ansprechen, die den Eintrag von schädlichen Bodenstoffen vermeiden, Initiativen zur Stärkung jeder Art von Biotopen und Gewässerlandschaften und digitale Kampagnen zur Verdeutlichung des Wertes unseres Lebensmittels Nr. 1.

„Wir wollen tolle Initiativen sichtbar machen, den aktiven Protagonist:innen den Rücken stärken und sie mit unseren Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen“, so NWA-Verbandsvorsteher Matthias Kunde. „Ich würde mich natürlich besonders darüber freuen, wenn unser Niederbarnim mit starken Einsendungen dabei wäre!“

So können Sie sich bewerben:
Schicken Sie eine Präsentation Ihres Projekts an:  wasser@spree-pr.com

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. Juni 2022.
Die Gewinner:innen werden im September informiert und in der WASSER ZEITUNG veröffentlicht.


Die werbe- und anzeigenfreie WASSER ZEITUNG erscheint in sieben Bundesländern. Im Land Brandenburg erreicht das stark regional geprägte Blatt mit seinen Informationen rund um Trinkwasser und Abwasser in 25 Städten und Regionen mehr als 700.000 Haushalte.Die werbe- und anzeigenfreie WASSER ZEITUNG erscheint in sieben Bundesländern. Im Land Brandenburg erreicht das stark regional geprägte Blatt mit seinen Informationen rund um Trinkwasser und Abwasser in 25 Städten und Regionen mehr als 700.000 Haushalte.