Alte Dorfstraße 2, 16515 Oranienburg
Notruf

Kanal Anschluss

Der 1. Grundstücksanschluss, als Vorstreckung vom Sammler (Gefällekanal oder Druckleitung) bis etwa 1 m hinter die Straßenfront (Grundstücksgrenze) - einschließlich des Übergsabeschachtes, ist mit der Beitragszahlung abgegolten. Grundstücke, bei denen die Beitragserhebung abgeschlossen ist und bei denen aus verschiedenen Gründen nur die Anschlussvorstreckung vorhanden ist, erhalten den Übergsabeschacht jederzeit kostenfrei nachgesetzt.

Zusätzliche oder nachträgliche Grundstücksanschlüsse sind mittels Formular durch den jeweiligen Eigentümer zu beantragen. Der entstehende Herstellungsaufwand ist in vollem Umfang durch den Antragsteller zu tragen. Einzelheiten regelt die Kostenerstattungssatzung.

Wenn Sie durch den NWA schriftlich (in der Regel als Postwurf) darüber informiert worden sind, dass die öffentliche Entsorgungsleitung (Gefällekanal oder Druckleitung) in Betrieb genommen wurde, sind Sie verpflichtet (satzungsgemäßer Anschluss- u. Benutzungszwang) Ihre bisherige Grundstücksentwässerungsanlage an den neuen Übergabeschacht an der Grundstücksgrenze anzuschließen. Verfügen Sie für die Umschlussarbeiten nicht über die nötige Fachkunde, betrauen Sie eine unserer Jahresvertragsfirmen Tiefbau oder einen Auftragnehmer gleicher Qualifikation mit den Leistungen.

Sind diese Arbeiten beendet - wird das Schmutzwasser also nicht mehr in die Sammelgrube eingeleitet - füllen Sie bitte das Anmeldeformular für das zentrale Schmutzwasser noch am gleichen Tag aus und senden es an den NWA. Vergessen Sie nicht auch die Stände der Mengenmesseinrichtungen (NWA-Wasserzähler u. Gartenzähler) auf dem Formblatt zu notieren, da Sie sonst nicht im günstigeren Gebührentarif abgerechnet werden können. Denken Sie auch daran, Ihre Sammelgrube vollständig durch den Entsorgungsdienstleister entleeren zu lassen und melden Sie Ihren Abfuhrturnus dort ausdrücklich ab.

Ist Ihr Schmutzwasser-Grundstücksanschlussschacht als Kleinpumpwerk ausgeführt worden (Druckentwässerung), muss zum Einleitungsbeginn rechtzeitig ein Termin mit unserer Betriebsstelle in Basdorf vereinbart werden, um die elektrotechnische Inbetriebnahme der Pumpwerkssteuerung  erledigen zu können. Sinngemäß gilt das auch für Neuanschlüsse im Bereich der Vakuumentwässerung (nur Ortsteil Zehlendorf, Stadt Oranienburg).

Datenschutzeinstellungen:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Datenschutzerklärung| Impressum